Aktuelles

 

26.03.2018 in Topartikel Allgemein

Hauptversammlung mit Neuwahlen des SPD Gemeindeverband Jockgrim

 
der neue Vorstand

Der SPD-Gemeindeverband Jockgrim hat bei seiner Jahreshauptversammlung am 24. März 2018 einen neuen Vorstand gewählt.

Neue Vorsitzende ist Sabrina Welker.

Die Hauptversammlung des SPD Gemeindeverband fand in der Gaststätte Römerbad in Rheinzabern statt. Nach der Begrüßung und kurzem Gedenken an unser Verstorbenes Mitglied Bernd Heintz ging der Vorsitzende Bernd Weber auf die in den letzten Jahren geleistete Arbeit ein. Bei der Sitzung wurden aktuelle Themen und Probleme angesprochen. So berichtete Ortlef Kraatz (Neupotz) von dem immer bedenklicheren Mitgliederstand der kleineren Ortsvereine. Auch die durch Rechte instrumentalisierte Demo in Kandel beinhaltet erheblichen Diskussionsbedarf. Zur Vorsitzenden wurde Sabrina Welker für den nicht mehr kandidierenden Vorsitzenden Bernd Weber gewählt. Zu Stellvertretern wurden Ortlef Kraatz (Neupotz), Erwin Müller (Hatzenbühl) und Tobias Rackebrandt (Jockgrim) gewählt.  Das Amt der Schriftführerin liegt weiterhin bei Gerlinde Möck und Joachim Schmitt wurde als Kassierer bestätigt. Zu Beisitzer wurden Irmgard Hoffmann, Volker Isemann, Uwe Kober, Stefan Meyer, Claudia Neff-Butz und Giesela Nußbaumer gewählt. Als Revisoren sind Rony Welker und Achim Wünschel bestellt.

Bild: V.l. Joachim Schmitt, Claudia Neff-Butz, Tobias Rackebrandt, Gerlinde Möck, UweKober, Sabrina Welker, Stefan Meyer, Gisela Nußbaumer, Volker Isemann, Rony Welker, Erwin Müller, Ortlef Kraatz, Achim Wünschel

03.04.2018 in Ortsverein von SPD-Rheinzabern

Hauptversammlung 2018 mit Wahlen

 

Am 16.03.2018 fand im Römerbad in Rheinzabern die SPD Hauptversammlung mit Neuwahlen statt. In seinem Rechenschaftsbericht stellte der bisherige Vorsitzende Bernd Weber die erfolgreiche Parteiarbeit in der Ortsgemeinde Rheinzabern heraus.Bernd Weber, der an die "nächste Generation" übergeben wollte, dankte seinem Vorstand für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.In der kommenden Periode wird der neue Ortsvereinsvorsitzende Uwe Schwind von seinen stellvertretenden Vorsitzenden Carmen Drexler und Stefan Welsch, Gerlinde Möck als Schriftführerin und Joachim Schmitt als Kassierer, sowie den Beisitzern Gisela Nußbaumer, Stefan Meyer, Peter Ullmer, Agnes Weisheit, Rony Welker und Sabrina Welker tatkräftig unterstützt.Uwe Schwind dankte Bernd Weber für seine verantwortungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit der letzten Jahre.

28.03.2018 in Termine von SPD-Rheinzabern

die "Roten" verteilen Ostereier

 

Am Ostersamstag werden einige Mitglieder aus dem SPD Ortsverein Rheinzabern vor der Bäckerei Fischer ab 08:00 Uhr und ab 09:00 Uhr vor der Bäckerei Trauth  - Ostereier verteilen.

23.03.2018 in Allgemein von SPD Neupotz

Vor 85 Jahren Otto Wels

 

Otto Wels hielt am 23. März 1933 die letzte freie Rede vor dem Reichstag. Sie richtete sich gegen das später in der Reichstagssitzung von allen Fraktionen außer der SPD angenommene "Ermächtigungsgesetz", womit Otto Wels ein letztes Mal vor dem endgültigen Zusammenbruch der deutschen Demokratie für die Freiheit und die Verfassung eintrat. Dass das Unheil nicht mehr abzuwenden war, war im genauso klar wie die Konsequenzen, die die Ablehnung des "Ermächtigungsgesetzes" durch die SPD für ihre Mitglieder mit sich bringen würde, weshalb er den neuen Machthabern entgegenhielt:
„Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht.“

Text Mit Genehmigung: Verein"Bündnis Fulda stellt sich quer- Gegen Rassismus
Bild SPD Brandenburg

10.03.2018 in Ortsverein von SPD-Rheinzabern

Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz

 

Udo Türk wurde am Freitag 10.03.2018 um 12:30 die  Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz verliehen.

Die Ehrung erfolgte durch Landrat Dr. Fritz Brechtel in der Kreisverwaltung Germersheim. Im Beisein von MdL Barbara Schleicher-Rothmund, Bürgermeister Karl Dieter Wünstel, Bürgermeister Gerhard Beil, Ex. Bürgermeister Uwe Schwind, Maria Türk und Bernd Weber erfolgte in einer kleinen Feier die Verleihung der Ehrennadel im Namen der Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz wird von der Ministerpräsidentin für eine mindestens 12-jährige ehrenamtliche Tätigkeit in der kommunalen, sozialen, wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Selbstverwaltung, in Vereinigungen mit sozialen oder kulturellen Zwecken oder für vergleichbare Tätigkeiten verliehen. Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen, die zu verschiedenen Zeiten geleistet wurden, können zusammengerechnet werden.

Aktuelle-Artikel

Login

Login